Weihnachtsfeier RastTraditionell begehen wir unsere Weihnachtsfeier im Gunzesrieder Tal. Bereits am frühen Freitagabend reiste ein Großteil der UNTERWEGSGRUPPE an. Wieder machte der letzte Aufschwung vom Ostertalparkplatz bis zur Hütte große Probleme. Obwohl nur ca. 12 cm Schnee lagen, war der Fahrweg mit Blankeis überzogen, PKW`s ohne Allrad hatten da so ihre Probleme. Es gab verschiedene Varianten, wie die Gruppenmitglieder dieses Problem lösten. Stephan zog gleich die Ketten auf, Uta ließ sich von einem Traktor nach oben ziehen und die nicht ganz so Mutigen parkten am Ostertalparkplatz und marschierten mit dem gesamten Gepäck mehrmals zur Hütte. Wohl dem, er einen geländegängigen Wagen besaß. Es wurde ein gemütlicher Hüttenabend, so wie es sich gehört.


Weihnachtsfeier OSH  Weihnachtsfeier das Küchenteam 

Der Samstag verhieß Bilderbuchwetter, beim Aufstehen hatte es minus 15 °, die neu Angereisten erzählten von zähem Nebel im Flachländle. Nach dem Frühstück machte sich der Großteil der Truppe auf zum Blaicher Horn, hier stießen auch die Tagesausflügler pünktlich zu uns. Über die Buhl´s Alpe hinauf zur Mittelbergalm, durch den Märchenwald bis hin zur Höllritzer Alpe. Alles war vertreten: Fußgänger, Schneeschuhgeher und Skitourengeher. Die Wanderer zweigten an der Höllritzer Alpe ab, da man inzwischen bis über die Knie im Schnee versank. Der Rest bezwang das Blaicher Horn, alle machten kurze Rast, die Schneeschuhgeher stapften Richtung Tal, die Skifahrer jubilierten bei herrlichem Pulverschnee. Kurz bevor es dunkel wurde, waren wieder alle an der Hütte. Bei Glühwein, Kaffee, Plätzchen und allerlei Süßigkeiten wurde bei Kerzenschein Weihnachten eingeläutet. Am späteren Abend ging es dann ab in die Küche, das Kochteam zauberte Gulasch mit Spätzle und gemischtem Salat, als Nachspeise wurde selbstgemachter Pudding mit Sahne gereicht, natürlich durch Candidus kreiert.
Der Sonntagmorgen war ernüchternd, es regnete in Strömen, dabei hatte es schon 3° plus. Wir beschlossen, das Frühstück auszudehnen. Anschließend wurde gepackt, die Hütte geputzt. Ein Teil der Gruppe marschierte noch durch den Tobel, die nach dieser Aktion alle klatschnass bei der Hütte ankamen. Wie erstaunt waren wir, als wir Richtung Augsburg kamen und die Schneedecke immer höher wurde, dabei zeigte das Thermometer noch Minusgrade.
Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende, bei dem das gesellige Zusammensein im Vordergrund stand.
Die Teilnehmer bunt gemischt, jeder nach Belieben  – 1-, 2- oder 3 Tage: Bernd, Anne, Regina, Sophie, Gerd, Ulrike, Michaela, Rupert, Uta, Marietta, Laurin, Dohli, Frederik, Irina, Carolin, Werni, Stephan, Jürgen, Candidus, Christl, Gabi, Rudi, Sylvia, Franz, Gotlind, Susanna, Judith, Magdalena, Josha, Werner, Andrea, Margit, nani.
 Weihnachtsfeier Gipfel Weihnachtsfeier herrliche Gebilde
Weihnachtsfeier stolpern Weihnachtsfeier die Jugend
Weihnachtsfeier Sonne pur Weihnachtsfeier sonniges Plätzchen