Slider

Hier können Sie mit einem Klick auf "Online-Reservierung" sehen, ob es aktuell noch freie Plätze bei der gewünschten Ausbildung bzw. Tour gibt bzw. wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen für die Anmeldung und Teilnahme an Ausbildungskursen und Touren der Sektion Augsburg des DAV e.V.

Über "Kontakt" erreichen Sie uns bei weiteren Fragen bzw. Anmerkungen zum Ausbildungs- und Tourenprogramm.

Online-Reservierung Teilnahmebedingungen Kontakt  


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Herzogstand / Jochberg (WT 211) Als iCal-Datei herunterladen
 


Kurzinfo: Senioren
Dienstag, 23. Juni 2015, 07:00

Herzogstand / Jochberg (Gruppenfahrt)

 
Tourendetails
 Datum:  Dienstag, 23. Juni 2015
 Fahrt Nr.:  WT 211 – 2015
 Treffpunkt:  7.00 Uhr Plärrer, 7.15 Uhr Sportanlage Süd
 Teilnehmergebühr:  18,00 €
 Anmeldebeginn:  19. Mai 2015 auf der Monatsversammlung
 Zusätzliche Kosten:  evtl. Liftkosten
 Tourenleiter:  Kurt Landes
 Leistungen:  Busfahrt (Fa. Storz)

Gruppe A1: Von Ohlstadt über den Heimgarten zum Herzogstand
Bergwanderung von Ohlstadt (665 m) auf den Heimgarten (1.790 m) und zur Heimgartenhütte (Einkehr). Weiter über den Grat zum Gipfel des Herzogstands (1.731 m) und der Herzogstandbahn. Abstieg zu den Herzogstandhäusern und Talfahrt mit der Herzogstandbahn nach Walchensee. Die Gratwanderung ist teilweise etwas ausgesetzt, festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind daher unabdingbar! Von den Höhen und auf dem ganzen Grat hat man eine wundervolle Aussicht über die Berge und auf den Walchen- sowie Kochelsee.
(Länge: 9,5 km, Gehzeit: 6 Stunden, Aufstieg: 1.250 Hm, Abstieg: 360 Hm).

Gruppe A2: Reitweg
Von der Passhöhe der Kesselbergstraße (858 m) wandern wir im Wald aufwärts auf dem Reitweg, den König Max II. als Weg zu seinem Jagdhaus bauen ließ. Später mündet der Pionierweg von Schlehdorf ein. Nun wird der Weg etwas steiler und windet sich in Kehren zum Herzogstand-Berggasthaus hinauf. Hier stand ehemals ein Jagdhaus von König Ludwig II., das nach einem Brand an der alten Stelle wieder aufgebaut wurde. Es geht weiter über mäßig ansteigende Serpentinen zum Herzogstandgipfel (1.731 m) mit Pavillon. Danach Abstieg zur Kriegerkapelle (1.600 m) und Talfahrt mit der Herzogstandbahn.
(Länge: 8,7 km, Gehzeit: 5 Stunden, Aufstieg: 990 Hm, Abstieg: 270 Hm).

Gruppe B: Jochberg
Von der Passhöhe der Kesselbergstraße (858 m) tauchen wir ein in den schattigen Mischwald, der uns stetig bergan bringt. Mit kurzen Abstechern an die Kante der felsigen Nordflanke und mit überraschenden Aus- und Tiefblicken zum Kochelsee folgen wir dem einfachen Gratkamm auf den nahen Gipfel des Jochbergs (1.565 m). Der Abstieg erfolgt in fast ebener Querung zur Jocher Alm (1.381 m), einer gemütlichen Brotzeitstation und weiter nach Urfeld, am Ufer des Walchensees.
(Länge: 8 km, Gehzeit: 4 Stunden, Auf- und Abstieg: je 780 Hm).

Gruppe C: Gamsreib'nweg
Eine Rundtour mit herrlichen Panoramablicken auf die Berge und den Walchensee
Wir wandern im Rotwandgraben bergauf bis zur Forststraße Gamsreib'nweg und weiter zum Fünfzig-Gulden-Haus am Silbertsgraben. Bald geht es leicht bergab und wir erreichen die "Schöne Aussicht". Auf einer Bank können wir rasten und den Blick über den Walchensee und das umliegende Alpenpanorama genießen. Die weitere Route in Richtung Walchensee windet sich teilwiese über Stufen durch den Wald hinab. Hier in den Berghängen mit Krüppelkiefern ist Birkwild nicht selten, auch Gämsen sind mit etwas Glück auf dem Gamsreib'nweg anzutreffen. Aber auch ohne Wildsichtung ist die Wanderung, die nun durch einen alten Wald aus Fichten, Tannen und Kiefern verläuft, ein beeindruckendes Erlebnis. Wir gehen ganz hinunter zum See und lassen den Wandertag am Schwimmbad ausklingen.
(Länge: 8,5 km, Gehzeit: 5 Stunden, Auf- und Abstieg: je 450 Hm.)