Slider

Hier können Sie unter "Online-Reservierung" gewünschte Ausbildungen bzw. Touren reservieren.  Falls das Angebot bereits ausgebucht ist, sehen Sie auch wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Ausbildungskursen und Touren der Sektion Augsburg des DAV.

Die gedruckte Version des Ausbildungs- und Tourenprogramms finden Sie hier.
Zusätzlich finden Sie das Programm bei Issuu, einer Plattform/ App für digitales Publishing: https://issuu.com/dav-augsburg

NEU!!
Hier kommen Sie zur neuen Online-Ansicht des Ausbildungs- und Tourenprogramms mit allen Angeboten der Wintersaison 2019/20. Auch hier gibt es die Möglichkeit zur Reservierung.
NEU!!

Online-Reservierung Teilnahmebedingungen Ausbildungs- und Tourenbroschüre Kontakt  


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Wochentour in der Goldberggruppe Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 145-16
Kurzinfo: Bergsteigerabteilung, Bergwandern
Samstag, 16. Juli 2016, 08:00
Bis Samstag, 23. Juli 2016

Kategorie-Bild

Etappenwanderung durch das Pongau hoch über dem Gasteiner Tal entlang der Goldberggruppe; mit wunderschönen Ausblicken vom Hochkönig bis zu den Hohen Tauern. 

Vorraussetzungen: Rucksack ist täglich mit zu tragen

Tourentyp Wandern - Geführt Schwierigkeit: mittel
Tournummer
145 - 16
Technik/Kondition
pyramide 1 fill / pyramide 2 fill (Leicht / Mittel)
HM/Länge/Dauer
800 - 1200 Hm / zw 9-20 km / 4-7 Std. pro Tag
Teilnehmerzahl
9
Anmeldebeginn
ab sofort, Geschäftsstelle; Anmeldeschluss 30.04.2016
Vorbesprechung ca Mitte Juni 2016
Bemerkung zusätzliche Kosten: Fahrtkosten DB / ÖBB, Übernachtung u. Verpflegung
Ausrüstungsliste pdf docu
Ausrüstungsliste 1 Bergwandern
Teilnehmergebühr 76.- € (Sektionsmitglieder)
Ausgangspunkt Lend, bei Schwarzach/St. Veit im Pongau
Anreise gemeinsam mit DB und ÖBB
Treffpunkt Ca 8 Uhr Hbf Augsburg, Abfahrt wird noch bekannt gegeben;
Tourenleiter/in Carola Ammann

1.    
Tag:
Anreise mit der Bahn nach Lend – über München-Salzburg-Schwarzach/St. Veit; ab Lend Bhf beginnt der Aufstieg zur Kögerlalm, 1350m; nachdem diese im Jahr 2010 total abgebrannt ist, jetzt neu erbaut als reines Blockhaus etwas moderner. Die Alm stellt nun zur Übernachtung schöne 4-Bett-Zimmer mit Stockbetten zur Verfügung; auch die sanitären Anlagen lassen keine Wünsche offen. Wir sitzen zur Ruhe vor der Hütte und bestaunen den Hochkönig in seiner ganzen Pracht.
auf 730m, ab 6m, 5,3 km

2.     Tag:
Aufstieg zur Drei Waller-Kapelle und weiter zum Rauchkögerl, 1810m. Die Rundumsicht ist herrlich. Über das Kreuzkögerl, 1806m weiter über das Hahnpfalzköpfl; Besteigung des Bernkogl, 2325m, einer der vielen Grasberge im Salzburger Land. Danach Abstieg zur Heinreichalm. Dort übernachten wir. Wer eine Badehose dabei hat, darf im Fischteich eine Erfrischung nehmen.
auf 1054m, ab 736m , 9,5 km

3.     Tag:
Leichter Aufstieg zur Präau-Hochalm. Für frisch verheiratete Paare wird dort eine Hochzeitssuite vorgehalten. Einkehrmöglichkeit; weiter zur Biber-Hochalm, 1734m. Bei gutem und trockenem Wetter gehen wir über die Gipfelkette Mooseckhöhe, 2129m – Wetterkreuz, 2046m – Seebachkatzenkopf, 2148m – Jedlkopf, 2176m – Seebachscharte, 1995m, hier dann keine Einkehr möglich. Die Biber-Hochalm ist ein 2004 erbautes Blockhaus mit fließend warmem Wasser. Sie hält kleine Speisen und Übernachtung in Stockbetten für uns bereit.
auf 713m, ab 671m, 10,5 km

4.     Tag:
Über den Hytongasteig hinunter zur Fundner Heimalm, 1382m; über die Brandner-Hochalmen (Einkehr möglich) zur Schlossalm. Übernachtung im Hofgasteiner Haus, Naturfreundehaus, 1950m. Übernachtung in 4-Bett-Zimmer mit Stockbetten. Bei gutem und trockenem Wetter gehen wir über den Hundskopf, 2403m und entlang dem Höhenweg zur Schlossalm. Dafür muss dann eine Brotzeit eingepackt werden.
auf 1004m, ab 790m, 12 km

5.     Tag:
Über den Hermann-Kreilinger-Steig zur Rockfeldalm, 1822m, Einkehr möglich aber zu früh. Wir passieren die Gadauner Hochalmen, auch Einkehr möglich, und hinunter zu den Gadauner Grundalmen. Wir haben die Möglichkeit, die historischen Schmelzöfen der „Knappenwelt Angertal“, 1279m, zu besichtigen. Dann Aufstieg zur Schattbachalm, 1683m, Übernachtung im Lager.
auf  930m, ab 1192m, 14,2 km

6.     Tag:
Anstieg zur Miesbichlscharte, 2237m, rechts ab über den H.von Zimburgweg zum oberen Bockhartsee. Über die Bockhartscharte auf den Gr. Silberpfennnig, 2600m. Abstieg zum Unteren Bockhartsee über den Herrensteig zur Bockhartseehütte, 1933m, Einkehr möglich. Restlicher Abstieg zur Viehhauseralm, 1589m. Übernachtung in einer urigen, sehr alten Alm.
auf  1164m, ab 1220m, 15,2 km

7.     Tag:
Wir wandern hinunter durch das wunderschöne Tal der Naßfelder Ache. Auf der Astenalm, 1207m, ist Einkehr möglich, aber zu früh. Deshalb gehen wir weiter nach Böckstein, über den Böcksteiner Waldweg zum Alpengasthof Windischgrätzhöhe, Einkehr möglich. Oberhalb von Bad Gastein setzten wir den Weg fort ins Kötschachtal/Grüner Baum, 1066m; von dort aus Aufstieg zur Poserhöhe, 1505m. Übernachtung im schönen Lager – eigene Holzhütte.
auf 604m, ab  727m, 15,7 km

8.     Tag:
Abstieg zur Kohlmeisteralm (priv. Hütte) auf dem Höhenweg zum Planitzengut, 1292m. Besuch bei Sigi Abfalter möglich, der Scherenschleifer der Region. Weiterer Abstieg nach Bad Hofgastein, zuletzt entlang des Alpe-Adria-Radweges zum Bahnhof Bad Hofgastein. Heimreise nach Augsburg.
auf  232m, ab  900m, 10,5 km
Ort Gasteiner Tal, Goldberggruppe, Lend
Goldberggruppe, Bad Gastein, Poserhöhe, Naßfeld