Slider

Hier können Sie unter "Online-Reservierung" gewünschte Ausbildungen bzw. Touren reservieren.  Falls das Angebot bereits ausgebucht ist, sehen Sie auch wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen für Ausbildungskursen und Touren der Sektion Augsburg des DAV.

Die gedruckte Version des Ausbildungs- und Tourenprogramms finden Sie hier.
Zusätzlich finden Sie das Programm bei Issuu, einer Plattform/ App für digitales Publishing: https://issuu.com/dav-augsburg

NEU!!
Hier kommen Sie zur neuen Online-Ansicht des Ausbildungs- und Tourenprogramms mit allen Angeboten der Wintersaison 2019/20. Auch hier gibt es die Möglichkeit zur Reservierung.
NEU!!

Online-Reservierung Teilnahmebedingungen Ausbildungs- und Tourenbroschüre Kontakt  


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Gruppenfahrt - Zum König der Ötztaler Alpen/Wildspitze Als iCal-Datei herunterladen
 


Kurzinfo: Bergsteigerabteilung
Vom Samstag, 11. Juli 2015 -  06:00
Bis Montag, 13. Juli 2015 - 20:00

Typ - FahrtNr Bergwandern & Klettersteig - BT 134
Schwierigkeit: leicht bis schwer
Tourdetails Den zweithöchsten Berg Österreichs, die Wildspitze (3.770 m), immer im Blick.
Technik/Kondition je nach Gruppe, s. unten
HM/Länge/Dauer je nach Gruppe, s. unten
Teilnehmerzahl 40
Anmeldebeginn Monatsversammlung am 28. Mai
Bemerkung Gruppe 2 benötigt evt. Steigeisen (mit Leiter abklären)
Ausrüstungsliste pdf docu Ausrüstungsliste 1 Bergwandern (Gruppe 1)
Ausrüstungsliste 2 Bergsteigen (Gruppe 2)
Ausrüstungsliste 6 Hochtour leicht mittel (Gruppe 3 & 4)
Teilnehmergebühr 64 EUR
Treffpunkt 6 Uhr Alter Justizpalast, anschl. Sportanlage Süd
Ausarbeitung Mila Koller / Hans Klusch


Gruppe 1: Überschreitung des Wildgrat
Technik 1, Kondition 2. Bergwandern

Tag 1: Von Jerzens-Liss (1468 m), Talstation der Hochzeigerbahn, steigen wir hinauf zur Tanzalm (2000m).
550 Hm, Distanz 3 km, ca. 2,5 h
Fleißaufgabe: Sechszeiger (2392m): 400 Hm, Distanz 4,5 km, ca. 2,5 h

Tag 2: Von der Tanzalm zur Erlanger Hütte. Diese herrliche, aber lange Tagesetappe führt uns zu Beginn hinauf zum Hochzeiger (2560m).
Anschließend abwärts zum Großsee (2416m), um wieder zum Wildgrat (2976 m) aufzusteigen. Der Abstieg erfolgt über den Wettersee zur Erlanger Hütte (2541 m).
1200 Hm / 650 Hm, Distanz 8,5 km, ca. 7 h

Tag 3: Von der Erlanger Hütte geht es vorbei am äußeren Hoher Kogel zum Oberbach. Diesem folgen wir talwärts bis zur vorderen Tumpenalm (1831), wo uns das Hütten-Taxi abgeholt und nach Tumpen bringt. Mit dem öffentlichen Bus fahren bis zurück nach Imst, wo schon unser Bus für die Heimfahrt wartet.
200 Hm / 900 Hm, Distanz 6 km, ca. 3 h
Fleißaufgabe für Frühaufsteher: Dreirinnenkogel (2679 m): 140 Hm, Distanz 1,5 km, ca. 1 h

Gruppe 2: Höhenwege zwischen Riffelseehütte und Taschachhaus
Technik 2, Kondition 2. Bergsteigen

Tag 1: Von Mandarfen (1670 m), das im Winter den höchsten Eiskletterturm der Alpen beherbergt, steigen wir zur Riffelseehütte (2293 m, DAV) auf.
630 Hm, Distanz 4 km, ca. 2 h
Fleißaufgabe: Brand-Kogel (2677 m): 400 Hm, Distanz 5 km, ca. 2,5 h

Tag 2: Auf dem Offenbacher Höhenweg steigen wir Richtung Wurmtaler Joch und dann ostwärts zum Wurmtaler Kopf (3228 m) hinauf. Eventuell treffen wir hier auf Reste des Riffelferners (Steigeisen nötig!). Auf dem neuen Offenbacher Höhenweg geht es erst ost- und dann südwärts hinab zum Taschachhaus (2434 m).
1000 Hm / 850 Hm, Distanz 15 km; ca. 7 h

Tag 3: Über den Fuldaer Höhenweg zur Riffelseehütte (2293 m) und Abstieg nach Mandarfen. Lohnende Höhenwanderung mit zwei gesicherten Passagen. Unterm Vorderen Köpfle kann zwischen zwei Varianten gewählt werden: Kettensteig – etwas ausgesetzt, Trittsicherheit und
Schwindelfreiheit sind Voraussetzung oder Panoramasteig – der ausgesetztere Teil des Kettensteigs wird bergseitig mit herrlichem Panorama
umgangen (10 Minuten länger). Einkehr in der Riffelseehütte und anschließend Abstieg nach Mandarfen.
250 Hm / 1000 Hm, Distanz 12 km; ca. 5,5 h

Gruppe 3: Der Wildspitze aufs Dach steigen
Technik 2, Kondition 3. Hochtour

Tag 1: Von Mittelberg (1740 m) erfolgt der Hüttenaufstieg über den Karrenweg zum Taschachhaus (2434 m).
700 m, Distanz 8 km, ca. 2,5 h
Nachmittags Akklimatisierungstour: 500 Hm

Tag 2: Besteigung der Wildspitze (3770 m), zweithöchster Berg Österreichs, über den Taschachferner. Am felsigen Gipfelaufbau (1+) ist Schwindelfreiheit erforderlich.
1400 Hm, Distanz 18 km, ca. 8 h

Tag 3: Urkundrunde (Gletschertour): Mit leichtem Gepäck über den Rimlsteig zum Urkundsattel und anschließend westseitiger Abstieg über den Sexegertenferner zurück zum Taschachhaus. Danach nach Mittelberg hinab.
650 Hm / 1350 Hm, Distanz 14 km, ca. 6 h

Gruppe 4: Anspruchsvolle Gipfel rund ums Taschachhaus
Technik 3, Kondition 3. Hochtour

Tag 1: Aufstieg wie Grp. 3 zum Taschachhaus.
700 Hm, Distanz 8 km, ca. 2,5 h
Nachmittags Akklimatisationstour.

Tag 2: Besteigung des Hinteren Brochkogels (3635 m) über den Normalweg 'Taschachferner'. Am felsigen Gipfelaufbau erwartet uns ausgesetzte Kletterei (2+) mit fantastischen Tiefblicken.
1250 Hm, Distanz 18 km, ca. 8 h

Tag 3: Am Sexegerten Bach laufen wir taleinwärts zum Ölgrubenjoch (3095 m), um dann die Hintere Ölgrubenspitze (3296 m) zu erklimmen. Der Rückweg führt uns zurück zu unserer Übernachtungshütte und dann ins Tal hinab.
920 Hm / 1620 Hm, Distanz 18 km, ca. 8 h
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account