Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Tour & Kurs Online Reservieren" können Sie sehen, ob es noch freie Plätze bei der gewünschten Ausbildung bzw. Tour gibt oder wie viele Personen bereits auf der Warteliste stehen.

Anfrage bez.Tour&Kurs Teilnahmebedingungen   Online Reservieren 


Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Sektionsfahrt Sächsische Schweiz zu Fronleichnam Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 18-131
Kurzinfo: Bergsteigerabt., Bergsteigen, Bergwandern
Donnerstag, 31. Mai 2018, 06:00
Bis Sonntag, 3. Juni 2018

Category ImageCategory Image

Nach dem großen Elbhochwasser 2014, bei dem wortwörtliche viele geplante Touren ins Wasser fielen, starten wir
erneut, um die wildromantische Landschaft der Sächsischen Schweiz zu erkunden. Sandsteinfelsen in Form von Tafelbergen, 1000 freistehende Klettertürme sowie tief eingeschnittene schattige feuchte Gründe wechseln mit trockenen exponierten Felsplateaus ab und werden uns auf abwechslungsreichen Unternehmungen begegnen.
Die sächsische Region bietet ebenfalls eine Fülle kulturhistorischer Orte, wie z.B. die Burg Stolpen, die Festung Königstein, Schloss Pillnitz, Burg Hohnstein sowie Dresden, die wir wahlweise besichtigen können.
Unsere Unterkunft, das Parkhotel "Albrechtshof" liegt idyllisch im Grünen auf der westlichen Elbseite unweit des Städtchens Königstein, ca. 40 km von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt.

Tourentyp Führungstour Schwierigkeit: leicht -mittel
Tournummer
18-131
Technik/Kondition
 /   (leicht / mittel)
HM/Länge/Dauer s. Beschreibung unten
Ausrüstungsliste
Ausrüstungsliste 1 Bergwandern 
Ausgangspunkt Parkhotel "Albrechtshof" in Gohrisch bei Königstein  
Treffpunkt 6 Uhr, Alter Justizpalast, anschl. Lechhausen - Linke Brandstraße
Teilnehmergebühr 140 € / 160 € Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl 40  
Leistungen Organisation, Führung, Busfahrt
Zusätzliche Kosten ÜN/HP 44-59 €, wahlweise 5€ Lunchpaket, Eintrittsgelder
Anmeldebeginn /-weise;
Anmeldeschluss
ab 11.04.2018 im Internet, in der Geschäftsstelle u. Monatsvers.
30.04.2018
Vorbesprechung / Ort Monatsversammlung 26. April 2018  

Tag 1: Lilienstein
Tour 1:
Umrundung des Liliensteins über Ebenheit auf befestigten Wegen, 5 km
Tour 2:
Ersteigung des Liliensteins nordseitig ca. 220 hm zu verschiedenen Aussichtspunkten wie z.B. zum Wettiner Obelisk,
Einkehrmöglichkeit in der Felsgaststätte auf dem Plateau, Abstieg auf der Südseite, Wanderung teilweise über Holz- und Metallstufenleitern
auf 220Hm, ab 220Hm,  4,5km, ca. 2,5 - 3 Std.

Tour 3:
Diese Gruppe läuft gegenläufig zu Tour 2
Tag 2: Affensteine – Frienstein – Idagrotte – Kuhstall – Lichtenhain
Beide Touren starten in Lichtenhain auf dem Folgenweg hinunter zum Beuthenfall im Kirnitzschtal und durch den
Dietrichsgrund bis unter den Felsgipfel Bloßstock.
Tour 1:
Vom Königsweg der Affensteine führt ein Steilaufstieg zum Frienstein und weiter zur Idagrotte. Auf dem Oberen Affensteinweg weiter zum Kleinen Winterberg. Bergab auf dem Fremdenweg zum Kuhstall, der größten Durchgangshöhle im Elbsandsteingebirge. Einkehrmöglichkeit. Abstieg zum Lichtenhainer Wasserfall und über Hörnelweg hinauf zum P. –
Schwierigkeit: mittelschwer, Trittsicherheit erforderlich.
auf Ca. 650Hm, ab 650Hm,  13km, ca 5 –- 6 Std.,

Tour 2:
Auf dem Unteren Affensteinweg vorbei an der Brosinnadel, durch die Wilde Hölle zur Oberen Affensteinpromenade und auf dieser bis hinter den Satanskopf, wobei absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig sind. Über den Frienstein mit Idagrotte weiter wie Gruppe 1. – Schwierigkeit: mittelschwer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
auf 750Hm, ab 750Hm,  16km, ca. 6 Std.

Tour 3:
Vom Hotel zur Anlegestelle nach Königstein, mit dem Elbdampfer nach Pirna, Besichtigung der wunderschönen Altstadt und des Schlosses. Heimfahrt mit dem Dampfer

Tag 3: Schrammsteine und Carolafelsen
Tour 1:
Von Schmilka mit der Fähre zur Hirschmühle, weiter zur Kaiserkrone, hinauf auf den Zirkelstein mit Blick auf Schramm- und Affensteine. Über den Skulpturenwanderweg zum P Informationsstelle . – Schwierigkeit: mittelschwer, Trittsicherheit erforderlich
auf 350 Hm, ab 350Hm,  8km, ca. 3 Std.

Tour 2:
Von der Schrammsteinbaude zum Elbleitenweg mit Abstecher zum mächtigsten Einzelfelsen, den Falkenstein. weiter zum
eindrucksvollen Schrammtor, auf dem Promenadenweg über den Wildschützensteig zur Schrammsteinaussicht mit 360°
Rundumblick. Der Gratweg führt zur Breiten-Kluft- Aussicht mit Blick in den Rauschengrund. (Variante für absolut Schwindelfreie in kleiner Gruppe ist der Terrassenpfad um den Großvaterstuhl). Auf dem Zurückesteig über viele Treppen zu einem lohnenden Abzweig über den Reitsteig in ca.15 Min. auf den Carolafelsen (453 m). Über die Heilige Stiege hinunter nach Schmilka. Rast im Elbcafé in Schmilka und Heimfahrt über Bad Schandau. Evtl. kann die Strecke bis Bad Schandau mit einem Elbdampfer zurückgelegt werden. – Schwierigkeit: mittelschwer.
auf 500 Hm, ab 500 Hm,  11km, ca. 5 Std.

Tag 4: Tag der Steine
Tour 1:
Wanderung vom Hotel zum Gohrischstein, weiter zum Papststein über Rapsdörfel zurück zum P.
auf 300 Hm, ab 300Hm,  5km, ca. 2,5 Std.
Tour 2:
Wanderung vom Hotel zum Kleinhennersdorfer Stein, zum Papststein und zurück über den Gohrischstein zum P.
auf 400 Hm, ab 400 Hm,  8km, ca. 3,5-4 Std.

Ort Gohrisch bei Königstein
Sächsische Schweiz