Westliche Julische Alpen

22-136
Mittwoch, 07.09.2022
bis
Sonntag, 11.09.2022
bis
bis
mittel
Bergsteiger
Gebirgsgruppen Mangard, Wischberg, Montasch und Kanin.
Bergziele mit großartigem Panorama, fast grenzenlos weit der Horizont, von den Dolomiten über die Hohen Tauern und von den Bergketten Kärntens bis zum Triglav, dem Höchsten der Julischen.
1. Tag: Anreise
2. Tag: Wischberg (2.666 m), Sentiero attrezzato Anita Goitan (mittel)
Seebachtal (1.020 m)
Kühn aufragendes Felsmassiv mit gewaltigen Felsbildungen. Großartiger Blick auf die Julischen Alpen.
3. Tag: Kanin (2.587 m), Via Julia /-Via delle Cenge (mittel)
Sella Nevea - Bergstation (1.831 m)
Ein "Spaziergang zwischen Himmel und Erde", teilweise sehr luftig.
4. Tag: Montasch (2.753 m), Viia Findenegg (Kletterroute II) / Via Sentiero Leva (mittel)
Sella Nevea
Der Montasch ist der zweithöchste Gipfel der Juli. Alpen und der höchste des westl. ital. Teils. Ein kühn geformtes, mächtiges und imponierendes Massiv.
5. Tag: Mangart (2.677 m) Via Ferrata Slowenia (leicht)
Predilpass
Großartiges Panorama mit weitem Horizont.
Bergsteigen
Franz Kobold
 
3: Klettersteig
Stirnlampe
nach Vereinbarung
Sella Nevea (1.172m)
5
7
79 €
Organisation, Führung
Fahrt, ÜF + HP, Bergbahn, Maut
01.04.2022
Online / Geschäftsstelle
31.05.2022
Tel. Absprache

_