Ergebnis: Ergebnisse LEW-Challenge 2015

 

Talentsichtung „Sportklettern und Bouldern in Schwaben“lew challenge 19 20141227 1699382751

für alle kletterbegeisterten Mädels und Jungs der Jahrgänge 1999 bis 2006.

Samstag, 19. Dezember 2015

Altersgruppen

(weiblich/männlich)
- Jugend A, Jahrgang 1999 - 2000
- Jugend B, Jahrgang 2001 - 2002
- Jugend C, Jahrgang 2003 - 2004
- Jugend D, Jahrgang 2005 - 2006

 

Ausschreibung als PDF

 

EHolzknecht aR Final Simon
Rückblickend kann die Sektion Augsburg im Wettkampfjahr 2015 einige richtig große und ein paar kleinere Erfolge verzeichnen.

Den größten Erfolg verdankt sie dabei eindeutig Simon Unger, 24 Jahre alt und einer unserer langjährigsten ehemaligen Stützpunktmitglieder. Simon hat nun seit einiger Zeit für sich den Spaß am Wettkampfklettern wiederentdeckt und 2015 gleich deutlich gezeigt, dass in Deutschland beim Bouldern zukünftig mit ihm zu rechnen ist!

Nach einem 3.Platz in Hannover, einem 2. Platz in Köln, sowie Platz 4 in Friedrichshafen, rangiert Simon aktuell auf Platz 3 in der Rangliste Bouldern unter den Deutschen Herren.

Simon im Finale des Einladungswettkampfs "Adidas Rockstars" im September 20215. Fotograf E.Holzknecht

Arco15 03Zu dieser Fahrt findet Ihr eine Galerie in den Alben 2015!


Am Samstag, den 31. Oktober, trafen sich 15 Nasen um 10:00 Uhr an der Sportanlage-Süd. Nach ewigem Gepäck-Tetris spielen ging es dann endlich los. Da bei der Ankunft der liebe Michelotti (Vermieter der Ferienwohnungen) nicht da war, lieferte sich ein Teil der Gruppe ein spannendes Kicker-Turnier und der andere Teil fuhr zum Einkaufen. Da wir netterweise pro Kopf zahlen durften, konnten wir uns drei Ferienwohnungen leisten, was uns reichlich Platz schaffte. Trotzdem mussten David und Martin im Doppelbett unter einer Decke schlafen. Am Abend wollten wir auf dem hauseigenen Fußballplatz Fußball spielen, was wegen der Dunkelheit leider zur Katastrophe wurde. Deshalb mussten wir zum dörflichen Sportplatz (beleuchtet) laufen und in einem spannenden Duell italienische Böllerkinder vertreiben. (Ist es in Italien Brauch, an Halloween zu Böllern? Schreibts in die Kommentare!)

Am ersten Klettertag ging es nach Nago. Aber nicht für Tobis Chalkbag und seinen zweiten Kletterschuh .…

albaraccin 01Die Osterferien standen vor der Tür und somit machten sich 14 motivierte Kletterer, 2 Busse, eine Dachbox, ein Hänger und 4 Mountainbikes auf den langen Weg nach Spanien. Oli feierte am Samstag noch ihren Geburtstag im Auto und nach 20h Fahrt an 2 Tagen waren wir dann endlich da. Die Zelte standen schnell und auch für ein warmes Abendessen war gesorgt. Am Montag durften unsere Muskeln dann nach 2 Tagen endlich mal wieder etwas tun! Im Gebiet „Arrastradero“ war für alle etwas dabei und die ersten coolen Boulder wurden geklettert: Maxi und Stephan schafften „El varano“ (7c) sowie Katja und Pauli „Rammstein“ (Katja freute sich schon über ihre erste 7b, aber leider wurde diese im neuen Führer auf 7a+ abgewertet). Am nächsten Tag ging es dann nach „Techos“ („Dächer“), das seinem Namen alle Ehre macht. Einige suchten sich zusammen ein Dach aus, bei dem dann alle möglichen Variationen ausprobiert wurden. Da konnte man der Boulderfantasie freien Lauf lassen J. Während die Jüngeren dann die Sonne genossen und Figuren aus Kiefernzapfen bauten, konnte Katja dieses Mal wirklich ihre erste 7b klettern, nämlich „Eclipse“. Auch Philina konnte sich freuen: sie sprang „Vuelo sin motor“ (7a) und nun durfte Maxi 3 mal für sie abspülen, da er eine Wette eingegangen war. Der folgende Tag war für die meisten dann ein Pausentag, die Haut war schon ziemlich dünn und brauchte Regeneration. Ein Teil machte eine „Wanderung ohne Höhen“, bei der man dann doch eine Stunde bergauf ging, eine andere Gruppe verbrachte den Tag am Zeltplatz und der Rest ging Mountainbiken. Die kleinen Wege eigneten sich hervorragend und die Abfahrten machten riesig Spaß. Allerdings fiel dem Ferdi unten dann auf, dass die Gruppe wieder hoch müsse, weil das Navi Mist gebaut hatte.
 

lew 3Bericht:

Teilnehmerrekord auf der 7. LEW Challenge 

Stolze 135 kletternden Kinder und Jugendliche aus ganz Bayerisch-Schwaben sowie aus einigen Gastsektionen waren am 20. Dezember 2014 nach Augsburg gekommen, um bei der 7. "LEW Challenge" in unserem DAV Kletterzentrum ihr Kletterkönnen unter Beweis zu stellen.

Dass das Konzept dieses Kinder- und Jugendwettkampfs voll aufgeht, hat sich damit wieder einmal bestätigt. Die Mischung aus einer offenen Qualifikationsrunde mit Bouldern, Routen- und Speedklettern in allen Schwierigkeitsgraden, einem spannenden, anspruchsvollen Finale, Preisen für alle und einem reichhaltigen Buffet sorgen dafür, dass unsere Starterzahlen nun jedes Jahr nach oben gingen. Wir werden uns fürs nächste Jahr was einfallen lassen müssen!