Ansicht 01

Nach dem Spatenstich werden ab 12. Juni die Bagger rollen und somit die Erdbauarbeiten beginnen, welche den endgültigen Start der Bauarbeiten und Maßnahmen zur Erweiterung der aktuellen Kletterhalle zu einem Landesleistungszentrum einläuten. 3.800 m² Kletterfläche für Spitzen- und Breitensport, Boulderbereich, Räumlichkeiten für Physiotherapie, sowie ein Kinderbereich sollen hier entstehen und zum gemeinsamen Sporterleben einladen. Ein Bistro, Shop und Seminarräume werden das Angebot abrunden.

Damit der Kletterbetrieb während der Bauphase weiterhin sicher stattfinden kann, wird der Eingang zur Kletterhalle ab Anfang Juni bereits ein anderer sein, denn das Areal der Erweiterung des Landesleistungszentrums wird komplett mit einem Bauzaun umschlossen. Der Zugang zu Kasse, Shop und allen Kletterbereichen erfolgt dann über einen ausgeschilderten Weg durch die Seitentüren der Boulderhalle.

Während der Sommerferien im August und September müssen wir leider das gesamte DAV Kletterzentrum für acht Wochen schließen, da hier die grundlegenden Arbeiten sowohl für den neuen Hallenboden, als auch für die neuen Wände in der Kletterhalle ausgeführt werden.

Ende September wird es dann soweit sein und die Bestandshalle wird mit der Erweiterung verbunden. Von Oktober bis Dezember ist die Halle wieder für alle Kletterer und Boulderer geöffnet.

Eine zweite komplette Schließung des Kletterzentrums ist von Weihnachten bis März notwendig. Hier wird der gesamte Sanitär- und Umkleidebereich abgerissen und für die zukünftige Nutzung neu gestaltet.

Nach heutigem Planungsstand gehen wir davon aus, dass das neue Kletterzentrum bereits im April 2018 eingeweiht werden kann.

Unser Dank gilt dem bayerischen Innenministerium, dem Bundesverband des Deutschen Alpenvereins und der Stadt Augsburg, die das Projekt durch Fördergelder unterstützen, sowie den Mitgliedern des DAV Augsburg, die durch eine Mitgliederumlage einen großen Teil der Kosten für das neue Kletterzentrum mitgetragen haben.

Neues Kletterzentrum - Ausschreibungen