Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Categories
Nach Kategorie
Search
Suche
Alb-Schäferweg (4) Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 19-207
Kurzinfo: Senioren, Wanderung
Mittwoch, 24. April 2019, 07:00

Category Image

Wanderung in verschiedenen Leistungsgruppen, endgültige und verbindliche Details siehe Monatsversammlung.

Voraussetzungen: siehe Senioren Anforderungsprofile

Tourentyp: Wanderung -  Führungstour
Tournummer
19-207
Technik/Kondition Gruppe B   Anforderungen:  pyramide 1 fill / pyramide 2 fill   (Leicht / Mittel)   - Wanderung
Gruppe C   Anforderungen:  pyramide 1 fill / pyramide 1 fill   (Leicht / Leicht)  - Wanderung
HM/Länge/Dauer Gruppe B:      <= 500 Hm und <= 5 Std. Gehzeit
Gruppe C:      wie B, jedoch leichtere Wege
Teilnehmerzahl
42
Anmeldebeginn in der Monatsversammlung am Di. 19. Mrz 2019, danach via Geschäftsstelle
Vorbesprechung siehe Monatsversammlung
Bemerkung siehe Tourenbeschreibung
Ausrüstungsliste
siehe Tourenbeschreibung, falls erforderlich
Teilnehmergebühr 23,-- €
Anreise mit Reisebus der Fa.Storz
Treffpunkt 7.00 Uhr Plärrer SÜD!, 7.15 Uhr Sportanlage Süd
Tourenleiter/in Kurt Landes
Diese Anforderungen gelten für Wanderungen, sie gelten nicht für andere angebotene Touren. Weitere Details sind im Senioren-Mitmachheftle enthalten. Die Touren werden verbindlich in der jeweiligen Senioren-Monatsversammlung bekannt gegeben.

Gruppe B1:
Von Zang bis zum Naturfreundehaus Hahnenschnabel bei Heidenheim
Wir starten am Waldparkplatz in Zang und gehen zunächst auf dem Bänklesweg. Ein eindrucksvoller Blick über das Brenztal bietet sich uns. Wer dem historischen Zentrum Königsbronn mit dem Brenztopf einen Besuch abstatten möchte, sollte von hier aus nach Königsbronn hinunter gehen. (+1/2 Std.).
Bald überqueren wir die Bahngleise und erreichen den Itzelberger See. Der Wanderweg führt ab dem Brückchen direkt am See entlang, vorbei an der Minigolfanlage mit Bootsverleih. Am idyllischen See machen wir unsere Rast mit Einkehr am Kiosk. Es geht einen Wiesenweg entlang, auf dem wir noch einige Ausblicke ins Brenztal genießen dürfen. Wir queren die Kreisstraße K3035 und den Wanderparkplatz „Dickhölzle" und wandern weiter auf breiten und bequemen Forstwegen wie auch schmalen Pfaden durch den sogenannten „Rauhbuch". Wir wandern in den Wald hinein, gehen ein Stück am Zaun des Waldfriedhofes entlang und gelangen auf Waldpfaden zur Heide am Hahnenschnabel mit dem Naturfreundehaus, unserem heutigen Endpunkt mit abschließender Einkehr. An der Infotafel können wir uns über die nächste Strecke informieren.
Länge 18 km, Gehzeit 5,5 Std., Aufstieg 200 Hm, Abstieg 300 Hm

Gruppe C:
Von Königsbronn bis zum Naturfreundehaus Hahnenschnabel bei Heidenheim
Wir starten an der Waldsiedlung bei Königsbronn. Unser erstes Ziel ist der Brenztopf in Königsbronn, danach geht’s weiter zum Itzelberger See mit einer kleinen Einkehr. Von dort ist der Weg identisch mit der Gruppe B zum Naturfreundhaus Hahnenschnabel bei Heidenheim.
Länge: 13 km, Gehzeit 4,5 Std., Aufstieg 150 Hm, Abstieg 200 Hm.

Der Brenztopf ist ein 4 m tiefer Quellsee mit klarem, blaugrünem Wasser. Die Quelle tritt unter einem mächtigen Felsen hervor. Die Schüttung beträgt 400 Liter in der Sekunde (34.560 cbm pro Tag). Die Wassertemperatur beträgt das ganze Jahr über 7°C. Der Brenzursprung ist eine der schönsten und größten Quellen der Schwäbischen Alb.