Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Categories
Nach Kategorie
Search
Suche
Auf den höchsten Gipfel des Lechquellengebirges Als iCal-Datei herunterladen
 

Tour-Kursnummer: 18-136 G3
Kurzinfo: Bergsteigerabteilung, Bergsteigen
Samstag, 15. September 2018, 06:00
Bis Sonntag, 16. September 2018

Category Image

Anspruchsvolle Bergtour mit Kletterpassagen auf die untere Wildgrubenspitze. Absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich!

Tourentyp Führungstour Schwierigkeit: schwer
Tournummer
18-136 G3
Technik/Kondition
pyramide 3 fill  (schwer / mittel)
HM/Länge/Dauer s. Beschreibung unten
Ausrüstungsliste
Ausrüstungsliste 3 Klettersteig + Prusik + HMS Karabiner 
Ausgangspunkt Lech  
Treffpunkt 6.00 Uhr, Alter Justizpalast, anschl. Sportanlage Süd
Teilnehmergebühr 71 €; Nichtmitglieder: 81 €
Teilnehmerzahl 8  
Leistungen

Organisation, Führung, Busfahrt

Zusätzliche Kosten Hüttenübernachtung, Verpflegung
Anmeldebeginn /-weise
Monatsversammlung 26. Juli 2018
 
Vorbesprechung / Ort Monatsversammlung 26. Juli 2018

Tag 1: Wir beginnen unsere Wanderung in Zug bei gemütlicher Steigung entlang des Lechs. Beim Älpele verlassen wir den Lech und steigen hinauf zum Spullersee und weiter zur Ravensburger Hütte. Dort verringern wir unser Gepäck und besteigen noch den Hausberg, den Spullers.Schafberg, welcher uns eine tolle Rundsicht über das Lechquellgebirge ermöglicht.

auf 1250 Hm, ab  850 Hm,   17 km, ca. 7h

Tag 2: Von der Ravensburger Hütte geht es leicht bergauf zum Zürser See. Von dort erklettern (I+) wir auf ausgesetzten Pfaden die untere Wildgrubenspitze. Der Abstieg erfolgt zurück zum Zürser See und weiter über den E4 alpin nach Zürs.

auf 1100 Hm, ab  1350 Hm,  12 km, ca. 7h

Ort Lech
Gemeinschaftsfahrt