Knotenkunde 18 Fotograf Alina Dajnowicz„Theorieabend Knotenkunde“ - was sich zunächst nach einer eher zähen, eben theoretischen Materie anhörte wurde für eine kleine Gruppe von 11 Personen dank Jürgen Gmeiner zu einer sehr interessanten, praktisch orientierten und mitunter auch recht kurzweiligen Fortbildung. An zwei Mittwochabenden zeigte Jürgen – am ersten Abend noch unterstützt von Alina Dajnowicz – alten, erfahrenen Hasen und einigen Neueinsteigern im Grunde sämtliche beim Klettern und auf Touren wichtige Knoten und ihre Anwendung. Eine echte Herausforderung für die Novizen unter den Anwesenden war es vor allem, die gerade erst kennengelernten Knoten auch anzuwenden. So wurde jeder Kursteilnehmer „genötigt“, mit Reepschnüren zu Prusiken und mittels Sicherungsgeräten einen behelfsmäßigen Flaschenzug zu bauen, der natürlich auch wiederum von jedem angewendet werden musste.
Wenn Jürgen zum Ziel hatte, die Leute herauszufordern, ist ihm das vollauf gelungen – allerdings auch mit dem tollen Nebeneffekt, dass die meisten jetzt Lust auf mehr haben und die gerade erlernten Knoten und Techniken in der Halle und am Fels anwenden wollen.

Hinweis der Redaktion: Theorieabende Knotenkunde finden am 4.und 6 Febraur 2019 sowie 23. März und 1. April 2019 statt.