Wegweiser 2015
Ein gefühlter Sommer Mitte Mai machte uns bei der Vortour Hoffnung auf einen baldigen Arbeitsbeginn im Alpengarten. Regen und neuer Schnee verhinderten dies. So begannen wir erst Anfang Juni mit der alljährlichen Säuberung von Steinen, Ästen, Windbruch und diversen Wildhinterlassenschaften. Die Winterschäden sind schnell beseitigt, und der Zaun war flott aufgebaut. Das Alpvieh der Musauer Alm konnte kommen.

Von nun an war das Team des Alpengartens jeden Mittwoch bis Ende September on Tour, insgesamt 17 mal. Bei jedem Wetter wurde mit viel Herzblut, Liebe und Engagement unser Alpengarten gepflegt und gehegt. Das Alpengarten-Banner wurde gehisst. Auf Hinweistafeln mit der Erklärung zur botanischen Gliederung des Alpengartens und einer neuen Panoramatafel mit Bild und der Bezeichnung der umliegenden Gipfel der Tannheimer Berge kann sich der interessierte Besucher und Naturfreund informieren. Auch die Launen des Wetters haben wir im Griff, ein Pavillon mit verstellbaren Beinen gibt uns Schutz vor Regen und zu viel Sonne.

Unser jetzt 16-köpfiges Alpengarten-Team wurde verstärkt durch Regina und Inge, den fleißigen Kämpferinnen gegen das Verbuschen; Sonja, der Landschaftsformerin; Uli aus Wien, unserem unermüdlich kunstvollen Wegebauer; Udo, dem handwerklichen Allroundgenie und Franz aus Landsberg, der eine Menge an Erfahrung aus seinem Gartenbaubetrieb mitbringt.

In diesem Jahr haben wir die technische Ausstattung des Alpengartens in die Jetztzeit gebracht. Unser Werkzeugschuppen wurde mit einer Solaranlage ausgestattet. So tappen wir nicht mehr im Dunkeln auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug. Bei strömendem Regen und endlos nachrutschender Erde haben wir den alten, morschen Wasserkasten mühsam ausgegraben und durch einen neuen Wasserbehälter aus Lärchenholz ersetzt. Dies sichert auf viele Jahre hinaus die Wasserversorgung. Udo war der professionelle Erbauer und spendierte uns darüber hinaus noch eine gemütliche Bank, die zum Ausruhen und für einen genüsslichen Blick auf die umliegende Bergwelt einlädt.
 
Comp 2015

2015 verbrachten wir wieder einen Tag mit den Senioren (die älteste 90 Jahre) der ehemaligen Alpengärtner. Die Stunden vergingen beim Austausch von Erinnerungen und Erfahrungen wie im Flug.

Herzlichen Dank dem aktiven Team des DAV-Alpengartens. Mit viel Freude sehen wir der Saison 2016 entgegen, um das Projekt Alpengarten weiterzuentwickeln. Der neu eingerichtete monatliche Stammtisch während des Winters wurde zum Austausch und Fachsimpeln sehr gut angenommen, vom aktuellen Alpengarten-Team und auch von Interessenten.