VzSB MV 2018 TitelbildUnlängst fand die die Mitgliederversammlung 2018 unserer Partnerorganisation „Verein zum Schutz der Bergwelt e.V.“ im Haus des Alpinismus auf der Praterinsel in München statt. Besonders bemerkenswert war der Vortrag „Die Insekten sterben – eine unbequeme Wahrheit 2.0“ von Dr. Andreas Segerer. Der Wissenschaftler ist Oberkonservator an der Zoologischen Staatssammlung München und einer der führenden Insektenforscher der Republik. Hier die wesentlichen Aussagen seines nachdenklich machenden Vortrags:

Die Erde steht am Rand einer ökologischen Katastrophe von erdgeschichtlichem Ausmaß, gegen die selbst der Klimawandel verblasst. Längst ist das sechste große Massenaussterben der letzten 550 Millionen Jahre in Gang gekommen – diesmal nicht ausgelöst durch einen Killerasteroiden oder Supervulkan, sondern durch menschliche Aktivitäten. Einer der harten Belege dafür ist das „Insektensterben“. Obwohl diese Tiere gemeinhin als zäh und stresstolerant gelten, verschwinden sie in einem nie gekannten Ausmaß aus unserer Landschaft. Dies fällt inzwischen auch Laien auf, selbst Naturschutzgebiete sind massiv betroffen. Artenzahlen und Häufigkeiten (Abundanzen) nehmen in weiten Teilen der Welt mit zunehmender Geschwindigkeit ab. Bei weiterem Fortgang dieser Entwicklung sind gravierende Folgen bis hin zum Kollaps ganzer Ökosysteme absehbar.

Das Artensterben lässt sich mit Beginn der industriellen und Agrarrevolution verorten und geht in Mitteleuropa vorwiegend auf das Konto tiefgreifender Veränderungen, die die alte Kulturlandschaft in den vergangenen ca. 200 Jahren erfahren musste. Die entscheidenden Triebkräfte sind schon lange bekannt und man lässt sie bis heute gewähren – es geht schließlich um Umsätze in Milliardenhöhe. Somit wird auch die Politik zu einem der Kardinalfaktoren des Artensterbens. Eine grundlegende Verbesserung der Situation ist wohl nur durch einen systemischen Werte- und Wirtschaftswandel zu erreichen, aber auch jeder Einzelne kann durchaus sinnvolle wichtige Beiträge dazu liefern.

Die wichtigsten Charts aus dem Vortrag:

VzSB MV 2018 Bild 1VzSB MV 2018 Bild 2VzSB MV 2018 Bild 3Weiterführendes lässt sich im neuen Buch von Dr. Andreas Segerer nachlesen, siehe dazu: https://www.oekom.de/nc/buecher/vorschau/buch/das-grosse-insektensterben.html

Informationen zu unserer Partnerorganisation Verein zum Schutz der Bergwelt e.V. finden sich unter: https://www.vzsb.de/

Titelbild: v.l.n.r. Dr. Sabine Rösler (neue 1. Vorsitzende des VzSB), Dr. Andreas Segerer (Insektenforscher) und Prof. Dr. Mimo Röhle (Ex-DAV Präsident) in der Diskussion im Anschluss an den Vortrag „Die Insekten sterben – eine unbequeme Wahrheit 2.0“. Fotografin: Hanne Cornils

Bildblöcke 1-3: Charts aus dem Vortrag. Fotos: Dr. Jochen Cantner