LBV Schutzgebiet Gillenmoos OAL Helmar Schreiter f9639d96Der Flächenerwerb ist eines der wichtigsten Instrumente im Naturschutz, um dauerhaft Lebensräume zu erhalten. Die Natur hat hier absoluten Vorrang – ganz ohne Pestizide und Dünger. Geschaffen werden somit Rückzugsgebiete insbesondere für wiesenbrütende Vogelarten. Prädestiniert für den Flächenaufkauf sind auch wertvolle Moorflächen, die in renaturierter Form zum Klimaschutz beitragen. Im Rahmen des „ARCHE NOAH FONDS“ kauft der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) e. V. laufend hochwertige Flächen an.

Rund 40 % der Pflanzen- und die Hälfte der Tierarten in Deutschland sind gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht. Die aktuellen staatlichen Schutzzonen und Nationalparks reichen für einen angemessenen Umweltschutz nicht aus. Seltene Tiere und Pflanzen brauchen gesunde Lebensräume. Darum kauft der LBV seit 1984 hochwertige Flächen und Grundstücke an. Diese Projekte wurden unter der Bezeichnung ARCHE NOAH FONDS zusammengefasst. Finanziert werden die Ankäufe durch Spenden und Zuschüsse. Auf all unseren Flächen hat die Natur Vorrang, das heißt hier gibt es kein Gift und keine Düngung. So können wir langfristig unsere bedrohte Umwelt erhalten - auch für die nächsten Generationen.

In den letzten 30 Jahren konnte der ARCHE NOAH FONDS über 3.000 Hektar – rund 4.300 Fußballfelder – durch Kauf und Pacht schützen. Aber nicht nur der Ankauf ist wichtig, sondern auch die Pflege und Betreuung der Schutzgebiete. Der LBV kümmert sich um Biotopflächen wie Moore, Auenlandschaften, Wiesen und Wälder durch regelmäßige Pflege und Renaturierungsmaßnahmen. Speziell bei der Renaturierung von Mooren mittels Wiedervernässung lassen sich erheblichen Mengen von Kohlenstoff binden, die ansonsten als Treibhausgas zum Klimawandel beitragen würden. Pro Quadratmeter speichern Moore rund 70 kg Kohlenstoff.

Aktuell werden vom LBV Flächen in den Amperauen (Oberbayern), bei Freyung-Grafenau an der Großen Ohe (Niederbayern) und bei Dornhausen (Mittelfranken) angekauft. Beteiligung mittels einer mit einer Weihnachtsspende ist gerne erwünscht!

Detaillierte Informationen finden sich unter: https://www.lbv.de/mitmachen/unterstuetzen/arche-noah-fonds/

Vergleiche speziell zum Thema „Moorschutz“ auch nochmals unsere Newsmeldung „Mitsprache bei Moorschutzstrategie“ vom 6.12.2020, verfügbar unter: https://www.dav-augsburg.de/aav/verein-berichte/1488-mitsprache-bei-moorschutzstrategie

Bild: LBV-Schutzgebiet Gillenmoos im Oberallgäu. © LBV Helmar-Schreiter