Reisen mit Zukunft CIPRA
„AlpTick“, das Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Alpenraum – das ist die Vision des CIPRA-Jugendbeirates. Junge Erwachsene sind nun eingeladen, bei einer Umfrage zur Mobilität in den Alpen mitzumachen.

Es geht um ein Alpen-Ticket, welches Urlaub und Reisen in den Alpen mit seinen sieben Ländern und 48 Regionen einfacher, nachhaltiger und attraktiver für Jugendliche macht. Der Jugendbeirat (CYC) der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA (Commission Internationale pour la Protection des Alpes) hat das Projekt „AlpTick“ aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen mit dem öffentlichen Verkehr in den Alpen entwickelt. Die existierenden Tickets beinhalten entweder nicht alle öffentlichen Verkehrsmittel oder gelten nicht grenzüberschreitend. Das macht das Reisen kompliziert und teuer, insbesondere an abgelegene Orte, die charakteristisch sind für die Alpen.

Mit der AlpTick-Idee hat der CYC den Wettbewerb „Pitch your project“ der Europäischen Strategie für den Alpenraum (Eusalp) im Jahr 2018 gewonnen. Nun ist eine Umfrage unter jungen Alpenbewohnern*innen zwischen 15-29 Jahren geplant. Es geht um die Frage, wie sie die aktuelle Mobilitätssituation in den Alpen wahrnehmen. Ein nächstes Ziel ist, Entscheidungsträger*innen aus dem Mobilitätssektor an einen Tisch zu bringen.

Zum Fragebogen: www.1ka.si/a/285742

Weitere Informationen unter: www.cipra.org/de/cipra/international/projekte/laufend/alptick

Bild: Reisen mit Zukunft: Der CIPRA-Jugendbeirat setzt sich für nachhaltige Mobilität ein. © CIPRA / Alessia & Marika Robustelli