Zukunftstagung 2020 Titelbild
Anfang März fand die „Augsburger Zukunftstagung 2020“ im Augsburger Rathaus, Oberer Fletz statt. Mit der Fachtagung unter dem Motto „Wir gestalten unsere Zukunft – Nachhaltige Entwicklung durch bürgerschaftliches Engagement!“ möchte die Umweltstation Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Büro für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg im Rahmen der Lokalen Agenda 21 das Thema Nachhaltigkeit noch besser in der Stadtgesellschaft verankern. Vertreter*innen des NUK-Teams unserer DAV-Sektion Augsburg waren auch dabei.

Diese jährlich stattfindende Fachtagung wurde vor vier Jahren ins Leben gerufen und wird federführend von der „Umweltstation Augsburg – Zentrum für Umweltbildung“ veranstaltet. Die Tagung richtet sich an alle, die im Bereich Nachhaltigkeit in Augsburg und Umgebung aktiv sind – sei es als Teilnehmer*innen beim Augsburger Zukunftspreis, als haupt- oder ehrenamtliche Akteure bei Vereinen oder Initiativen, in Unternehmen, in der Verwaltung oder „auf eigene Faust“ als Freiberufliche im Bildungsbereich.

Entsprechend groß und vielfältig war der Besucherkreis bei der diesjährigen Veranstaltung. Sechs verschiedene Fachworkshops boten Raum zum Austausch und zur qualitativen Weiterentwicklung und Verstetigung zukunftsweisender Projekte und Initiativen. Zur Einstimmung gab es einen Impulsvortrag von Nikolas Liebig, Geschäftsführer der Umweltstation Augsburg, mit dem Titel „Biodiversität in Augsburg“. Hier berichtete er über die Konzeption und Umsetzung der Natur- und Landschaftspflege in und um Augsburg, bei der sich oftmals „win-win“-Situationen in den Nachhaltigkeitsbereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales erreichen lassen.

Von besonderem Interesse für unsere DAV-Sektion war der Fachworkshop „Geld oder Leben?“. Hier wurde die Thematik „Wie Geld dem Leben dienen kann“ facettenreich diskutiert, Lösungsansätze aufgezeigt und sogar Utopien für eine nachhaltige Weiterentwicklung unseres Geld- und Wertesystems angedacht. Diese Überlegungen beschäftigen gerade kontextbezogen den Deutschen Alpenverein – Stichwort „DAV-Klimaresolution“ und deren Umsetzung. Wollen wir unsere CO2-Bilanz durch „passive Maßnahmen“, sprich Hingabe von Geld oder geldwerten Vorteilen, aufbessern, oder wollen wir vielmehr aktiven Klimaschutz betreiben, so durch unmittelbare Emissionsvermeidung und -reduzierung? Im anschließenden Format „World-Café“ hatten die Workshop-Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich übergreifend zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und Ideen zu entwickeln.

Dr. Norbert Stamm, Leiter des Büros für Nachhaltigkeit der Stadt Augsburg, fasste abschließend die Ergebnisse der Augsburger Zukunftstagung 2020 zusammen und skizzierte einen Ausblick: Die Tagung dient der Weiterentwicklung der Zukunftsleitlinien der Stadt Augsburg, verbunden mit dem Leitbild „Kooperative Stadt“, bestehend aus den Partnern Stadtverwaltung, Zivilgesellschaft und Wirtschaft.

Nachstehend einige Bildimpressionen von der gelungenen Veranstaltung „Augsburger Zukunftstagung 2020“:

Zukunftstagung 2020 Bildblock 1Zukunftstagung 2020 Bildblock 2

Weitere Informationen unter: www.us-augsburg.de/zukunftstagung

Titelbild: Reiner Erben, Umweltreferent der Stadt Augsburg, bei der Tagungseröffnung
Bildblock 1: Reiner Erben, Nikolas Liebig und Dr. Norbert Stamm im Vortrag, Danksagung an das Moderations- und Veranstaltungs-Team der Umweltstation Augsburg
Bildblock 2: Workshop „Geld oder Leben?“
Alle Fotos von Dr. Jochen Cantner und Hanne Cornils