Gletscher Aletsch TTstudioPassend zu den Schneemassen, die wir derzeit in unserer schönen Bergwelt haben, sei der Filmbeitrag „Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher“ empfohlen, der die Tage im Fernsehprogramm der „ARD – Das Erste“ gezeigt wurde. Er beginnt mit der Überlegung, dass ein solcher Schneereichtum doch den angemahnten Folgen des Klimawandels entgegenstehen würde. Doch weit gefehlt …

Für die Rettung der Gletscher in den Alpen ist es längst zu spät, so die zentrale Aussage des Films. Jedes Jahr gehen durch den Klimawandel von den existierenden 70 Quadratkilometern Gletscher zwei verloren. Der Permafrost schmilzt und verwandelt die bislang zusammengebackenen Hänge in rutschende Geröllhalden. Zudem gibt es wegen des Klimawandels jedes Jahr deutlich mehr „Extremwetterlagen“, Starkregen unterstützt die Abbruchtendenzen massiv. Die Folge: Erdrutsche und Bergstürze wie im schweizerischen Bondo oder im österreichischen Valsertal. In der Schweiz werden bereits Siedlungen zurückgebaut, Menschen müssen ihre Häuser für immer verlassen. Wie gehen die Menschen in den Bergen mit dem Gletschersterben um und wie stellen sie sich auf veränderte Bedingungen ein? Am Aletschgletscher wird sein Dahinschwinden von den Einheimischen betrauert wie das Dahinscheiden eines guten alten Freundes. Die Filmreportage ist eine Abschiedsreise zum blauen Eis Europas.

Gleichwohl sollten wir alles daran setzen, diesen Abschied hinauszuzögern oder gar zu verhindern! Dazu gehören fundierte Informationen und Kenntnisse für die Bewusstseinsbildung und für geeignetes Handeln.

Gezeigt wird in dem Filmbeitrag unter anderem eine Exkursion der Klimaexpertin Prof. Annette Menzel von der TU München zusammen mit ihren Studenten auf die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus am Zugspitzplatt. Hier kann man den Gletscherschwund und das Phänomen des abtauenden Permafrosts unmittelbar begreifen und erleben. Eine solche Exkursion hat unser DAV-Ressort „Natur, Umwelt, Kultur“ im Bergsommer 2018 im Rahmen der „Besonderen Touren“ (d.h. Exkursionen mit bergsportlichen und natur-, umwelt- und kulturfachlichen Programmpunkten) durchgeführt. Wir möchten diese UMWELTour im Jahr 2020 wieder im Ausbildungs- und Tourenprogramm der Sektion Augsburg anbieten.

Der Filmbeitrag „Alpendämmerung“ ist bis 14.1.2020 in der ARD-Mediathek verfügbar unter: https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/alpendaemmerung-europa-ohne-gletscher-video-100.html

Vgl. zur UMWELtour 2018 nochmals: https://www.dav-augsburg.de/aav/verein-berichte/883-nachlese-umweltour-2018

Titelbild: Der Aletsch – größter Gletscher der Alpen mit Verfallsdatum. © ARD / bigstock | TTstudio